Gute Aussichten: Immobilienstandort Berlin-Köpenick

Berlin-Köpenick ist nicht so angesagt wie Berlin-Mitte. Es ist einfacher und charmanter als Prenzlauer Berg. Es hat auch nichts vom szenigen Kreuzberg oder Kreuzkölln. Nein, Köpenick hat ein ganz eigenes, wunderbares Flair.

Beim Sammeln der Argumente, die für ein Immobilieninvestment in Berlin sprechen, und zwar genauer in Berlin-Köpenick, bin ich über einige Vorurteile gestolpert, die ich um ehrlich zu sein auch lange Zeit geglaubt habe. Ich kann Ihnen sagen, Sie stimmen alle nicht!

Koepenick_Rathaus

Vorurteil Nr. 1: „Da wollen doch nur Rentner wohnen!“ 
Irrtum. Es stimmt zwar, dass man hier mehr ältere Menschen antrifft als in Friedrichshain. Doch der Zuzug von jungen Familien mit Kindern ist enorm. Köpenick bietet eben Stadtflair und trotzdem die Nähe zu Wald, Wiesen und Wasser. Wenn Sie noch nie dort waren, fahren Sie im Sommer unbedingt hin! Besuchen Sie die urige Köpenicker Altstadt mit dem Hauptmann von Köpenick, gehen Sie Boot fahren auf dem Müggelsee, essen Sie ein Eis auf dem Schlossplatz, sehen Sie sich eine Aufführung im Köpenicker Stadttheater an, trinken Sie einen Kaffee mit Blick auf die Spree! Es lohnt sich!

Noch ein Argument: Durch die nahe gelegenen Hochschulstandorte Karlshorst, Adlershof, Ober- und Niederschöneweide und die Designoberschule direkt in Köpenick hat sich dieser Stadtteil inzwischen auch zu einem beliebten Wohnort für junge Leute und Studenten entwickelt.

Vorurteil Nr. 2: „Das liegt total weit draussen!“
Sind Sie vom Alexanderplatz schon einmal mit der S-Bahn nach Köpenick gefahren? Das sollten Sie tun. Steigen Sie ein in Richtung Ostkreuz und nehmen Sie dort die S3 nach Erkner oder Friedrichshagen. Stoppen Sie die Zeit bis Sie am S-Bahnhof Köpenick ankommen. Sie werden keine 20 Minuten brauchen! Und mal ganz ehrlich: Egal wohin man in Berlin fahren will (mal abgesehen vom Nachbarn um die Ecke) man ist immer mindestens 20-30 Minuten unterwegs.

Vorurteil Nr. 3: „Köpenick hat keine Zukunftsperspektive!“

Das sieht vielleicht auf den ersten Blick noch so aus. Wer aber seit ein paar Jahren das Geschehen am Köpenicker Immobilienmarkt beobachtet hat, dem ist etwas aufgefallen: In Köpenick tut sich was! Es wird gebaut, es wird gekauft, es wird vermietet. Die m²-Preise für Miete und Kauf haben in den letzen Jahren zugelegt und sie werden es weiter tun. Noch sind sie im Vergleich zum Rest Berlins oder Hamburg und München überschaubar und günstig.

Was haben wir vor Urzeiten in Wirtschaftskunde mal gelernt? Richtig: Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Kaufen Sie also nicht, wenn alle kaufen. Seien Sie einfach mal schneller und nutzen Sie diesen Wissensvorsprung! Jetzt haben Sie noch die Chance dazu!

Sie fragen sich gerade, wo denn genau die Zukunftsperspektiven liegen? Erinnern Sie sich zurück: Da liegt immer noch ein Riesenprojekt auf Eis, welches zahlreiche Arbeitsplätze schaffen wird. Genau! Der Flughafen! Geht der Flughafen BER in Betrieb wird noch mehr Wohnraum benötigt werden, um die Bediensteten unterzubringen. Der Tourismus wird sich verstärken, die Tourismusindustrie wird sich Ihren Platz nahe des Flughafens suchen. Gute Aussichten! Denken Sie immer daran: „Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen!“.

BER

Hier aktuelle Immobilienangebote ansehen!

Bei Fragen rund um Köpenick und Berlin-Immobilien stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an! Tel. 030 – 41 50 87 50

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

captcha

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Share